Manuelle Therapie

auch Chiropraktik, Manualtherapie
Therapie umkehrbarer funktioneller Störungen am Stütz- und Bewegungsapparat mithilfe spezieller Handgriffe. Es werden verschiedene Behandlungstechniken unterschieden.
Die Mobilisationsbehandlung wird im Rahmen von Gelenkfunktionsstörungen (Blockierungen, Schrumpfung des Kapsel-Band-Apparates, Muskelverkürzungen) zur Verbesserung der Beweglichkeit eingesetzt. Sie besteht aus passiven wiederholten Bewegungen in die eingeschränkte Bewegungsrichtung. Manipulationen sind Behandlungstechniken, bei denen versucht wird, Blockierungen eines Gelenks durch einen kurzen gezielten Bewegungsimpuls zu beheben, der oftmals von einem hörbaren Knacken begleitet wird. Die Manipulation wird vor allem zur Behandlung von Gelenkblockierungen im Bereich der Wirbelsäule eingesetzt, während bei den Extremitätengelenken die Mobilisationsbehandlungen im Vordergrund stehen.

Quelle: Brockhaus